Allgemein Geschäftsbedingungen (AGB)

 1. Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem/der Teilnehmer/in (nachfolgend: Teilnehmer) am Event „Sei DA“ am 06.03. & 07.03.2021 in Nürnberg (nachfolgend: Event) und der Veranstalterin Katharina Kiowski (nachfolgend: Veranstalterin). 

2. Anmeldung und Vertragsschluss

Eine Anmeldung und Teilnahme am Event ist ausschließlich für qualifizierte Ernährungsfachkräfte möglich. Dazu zählen Diätassistenten/innen, Ökotrophologen/innen, Ernährungswissenschaftler/innen, Ernährungstherapeut/innen B.A./ M.Sc. oder Ernährungsmediziner/innen bzw. entsprechend Studenten und Auszubildende. Also alle anerkannten Berufs- oder Hochschulabschlüsse im Bereich Ernährung. 

Der Nachweis über die notwendige Qualifizierung kann per E-Mail an team@sei-da.de oder bei der Einlasskontrolle am Event erbracht werden. Die Veranstalterin behält sich vor, ohne entsprechenden Nachweis dem Teilnehmer den Zutritt zum Event zu verwehren. Ansprüche des Teilnehmers auf Rückerstattung der Eintrittsgebühren oder sonstiger in diesem Zusammenhang entstandenen Kosten sind in diesem Fall ausgeschlossen.

Die Anmeldung erfolgt auf der Homepage (www.sei-da.de) über das Buchungsportal per Internet. Die Anmeldung gilt als verbindliches Vertragsangebot. Der Vertrag kommt durch schriftliche Bestätigung der Veranstalterin zustande. 

Die Anmeldungen werden grundsätzlich in der Reihenfolge ihres Einganges berücksichtigt. 

3. Zahlungsbedingungen

Der Teilnahmebetrag ist bei Erhalt der Rechnung fällig. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, PayPal oder Klarna unter Angabe der Rechnungsnummer. Bei Zahlungsverzug ist die Veranstalterin berechtigt, Verzugszinsen entsprechend der gesetzlichen Bestimmungen zu fordern. Die Bezahlung durch Übersendung von Bargeld oder Schecks ist nicht möglich; bei Verlust erfolgt keine Haftungsübernahme. 

4. Leistung

Der Teilnahmebetrag versteht sich pro Person inkl. gesetzlicher Umsatzsteuer. Der Leistungsumfang ergibt sich aus den in der jeweiligen Ticket-Kategorie angegebenen Leistungen unter https://orbnet.de/sei-da

 

5. Absage und Änderungen von Veranstaltungen

Die Veranstalterin hat das Recht, die Veranstaltung aus von ihr nicht zu vertretenden Gründen (z.B. mangelnde Teilnehmerzahl, kurzfristige Nichtverfügbarkeit von Referenten/Referentinnen ohne Möglichkeit eines Ersatzes, höhere Gewalt) zu verschieben oder abzusagen. Die Teilnehmer  werden hierüber unter den in ihrer Anmeldung genannten Kontaktdaten unmittelbar benachrichtigt. Im Falle der Absage wird ein bereits bezahltes Teilnahmeentgelt zurückerstattet. Gleiches gilt für den Fall, dass der Teilnehmer an einem Nachholtermin für die Veranstaltung nicht teilnehmen kann. Anderweitige Ansprüche seitens des Teilnehmers sind ausgeschlossen. Insbesondere ist ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall  ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens der Veranstalterin. Die Veranstalterin behält sich vor, Referenten zu wechseln sowie den Veranstaltungsablauf oder Veranstaltungsort innerhalb Nürnbergs zu ändern. 

6. Ausschluss von der Teilnahme

Die Veranstalterin ist berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung, von der weiteren Teilnahme auszuschließen. Im Fall eines Ausschlusses richtet sich der finanzielle Anspruch der Veranstalterin  nach Ziffer 3 dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

7. Haftung

Die Veranstalterin haftet für Schäden im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Haftungsbeschränkung gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, die auf einer fahrlässigen oder vorsätzlichen Pflichtverletzung der Veranstalterin oder eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen der Veranstalterin beruhen. Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht für Schäden, die auf der Verletzung einer sog. Kardinalpflicht (d.h. einer vertraglichen Pflicht, welche die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Erfüllung der Teilnehmer/die Teilnehmerin regelmäßig vertraut und vertrauen darf) beruhen.

8. Datenschutz

Die von dem Teilnehmer/der Teilnehmerin bei der Anmeldung angegebenen Daten werden ausschließlich zum Zwecke der Veranstaltungsabwicklung, bei kostenpflichtigen Veranstaltungen darüber hinaus zum Zwecke der Rechnungslegung gespeichert und verarbeitet. Sofern der Teilnehmer bei der Anmeldung oder bei der Veranstaltung in weitere Datenverarbeitungen einwilligt, werden die Daten für die jeweils angegebenen Zwecke gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

9. Nebenabreden

Nebenabreden bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform.

10. Urheberrecht

Die Bild- und Tonaufzeichnungen des Events sind urheberrechtlich geschützt. Den Teilnehmern wird ausschließlich ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für den persönlichen Gebrauch eingeräumt. Es ist Teilnehmern und Dritten insbesondere nicht gestattet, diese für Dritte zu kopieren, öffentlich zugänglich zu machen bzw. weiterzuleiten, ins Internet oder in andere Netzwerke entgeltlich oder unentgeltlich einzustellen, sie nachzuahmen, weiterzuverkaufen oder für kommerzielle Zwecke zu nutzen. 

11. Erstellung und Nutzung von Film-, Ton- und Bildaufnahmen durch den Veranstalter

Im Rahmen des Events können Film-/Ton- und/oder Bildaufnahmen vom Publikum und dem Vortragenden gefertigt werden. Die Aufnahmen dienen der Veröffentlichung, insbesondere in Print- und Onlinemedien, um über die Veranstaltung entsprechend zu berichten.

Sofern Sie der Fertigung und Auswertung der Aufnahmen vor Ort nicht widersprechen, gilt Ihr Einverständnis zu der Nutzung als erteilt. Über weitere Details der Nutzung informiert ein entsprechender Hinweis vor Ort.

12. Hygienekonzept

Das Hygienekonzept der Veranstalterin ist Teil dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen und kann vor Ort der Veranstaltung auf Verlangen eingesehen werden. 

13. Gerichtsstand

Ist der Teilnehmer Kaufmann im Sinne des Handelsgesetzbuchs, juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dem Vertragsverhältnis unmittelbar oder mittelbar ergebenden Streitigkeiten Nürnberg.

14. Widerrufsrecht für Verbraucher

Das nachfolgende Widerrufsrecht gilt nur für Verbraucher im Sinne des § 13 BGB und besteht daher nicht bei Verträgen, die von Unternehmern im Sinne des § 14 BGB im Rahmen ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit mit der Veranstalterin geschlossen werden.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie mir,

Katharina Kiowski 

Karl-Grillenberger-Str. 1

90402 Nürnberg

E-Mail: katha@sei-da.de

Telefon: 0911 133 95 35 9

mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. 

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. 

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich eventuell entstandener Lieferkosten, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist beginnen sollen oder beginnen die von Ihnen gebuchten Dienstleistungen/Veranstaltungen während der Widerrufsfrist, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen/Veranstaltungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen/Veranstaltungen entspricht.

 

Scroll to Top